Die neue Geschaeftsausstattung fuer steidle

Alles neu: Corporate Design für die Emil Steidle GmbH & Co. KG

Bau, Beton-Module, Quarzsand, Holz und Holzenergie – das sind die Kompetenzen der Firma steidle aus Sigmaringen. Wie es uns gelingt, für diese Welt eine klare Kommunikation zu entwickeln – eine spannende Geschichte.

| Don Ailinger

Die Emil Steidle GmbH & Co. KG wurde als Zimmerei-Handwerksbetrieb 1823 in Sigmaringen gegründet und ist bis heute, in der sechsten Generation, ein reines Familienunternehmen mit gut 200 Mitarbeitern. Über den ursprünglichen Zimmerei-Betrieb hinaus schufen die Generationen der Familie Steidle nach und nach weitere Standbeine. Mitte 2016 war es an der Zeit, die verschiedenen kommunikativen Ströme im Haus wieder zusammenzuführen, als ansprechende und zeitgemäße Außendarstellung des Unternehmens unter Wahrung ihrer Tradition und Werte. Ein Gespräch mit Geschäftsführer Hans Steidle, den Verantwortlichen der verschiedenen Geschäftsbereiche sowie Don Ailinger und Stefan Blank von fsb/welfenburg brachte den Stein ins Rollen.

Denn die Herausforderungen lagen im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Tisch: eine Fülle an Informationsmaterialien und Medien der einzelnen Geschäftsbereiche Bau, Beton-Garagen, Quarzsand, Holz und Holzenergie, die sich in ihrer Anmutung über die Jahre verselbstständigt hatten. Die Dachmarke „steidle“ hatte sich mehr und mehr aufgelöst hinter der Kommunikation der Geschäftsbereiche. „Back to the roots“ also hieß es für uns. „Zurück zu den Anfängen“: sichten, organisieren, verstehen, strukturieren und die Kommunikation wieder von oben nach unten aufbauen. Denn die Marke ist eine starke Marke, davon waren alle Beteiligten überzeugt. Aufgabe des Tages: „Geben wir der Marke wieder einen starken Auftritt und zeigen gleichzeitig, was die Geschäftsbereiche von steidle alles können.“

steidle-Logo mit neuem Claim
Überarbeitetes steidle-Logo mit neuem Claim

Unser Team machte sich an die Arbeit und konnte bald Ergebnisse liefern:

  • Mit „Fortschritt mit Tradition – seit 1823“ einen Claim, der Firmentradition nicht in vermeintlich „alten“ Werten verortet, sondern Neuem gegenüber aufgeschlossen. Der Claim ist die Leitplanke der Kommunikation gegenüber Mitarbeitern, Kunden und potenziellen Kunden.
  • Mit einer leichten Überarbeitung der bestehenden Wortmarke als Optimierung und Reinzeichnung für zukünftige Nutzungen. Das bestehende Logo erkannten wir als funktional und gelernt. Also passten wir bewusst lediglich die Farbwerte an und erweiterten die Wortmarke „steidle“ um die heutigen Geschäftsbereiche. Denn man muss auch in der Grafik nicht immer alles Bestehende über den Haufen werfen, wenn es funktional ist.
  • Mit Schrift- und Farbdefinitionen für die prägnante Kommunikation der Firmengruppe. „Enzianblau“ und „Narzissengelb“ sollen die Farben der Zukunft sein. Grundschrift ist „The Sans“ als fortschrittliche Schrift, ohne dabei die traditionell ästhetischen und funktionalen Elemente aus den Augen zu verlieren. Die Korrespondenzschrift ist die „Tahoma“. Denn sie funktioniert tadellos in E-Mails, Formularen und weiteren internen Kommunikationsmedien.
  • Mit einer zeitlosen Geschäftsausstattung mit vereinheitlichten Briefbögen, Visitenkarten, E-Mail-Signaturen.
  • Mit einem prägnanten Anzeigenkonzept, plakativen Bauschildern und nicht zu übersehenden Fahrzeugbeschriftungen.
  • Kurz: Mit einem zeitgemäßen Corporate Design, das die Marke steidle in den nächsten Jahren oder gar Jahrzehnten begleiten und Sicherheit in der Kommunikation geben wird.
Die Geschäftsbereiche von steidle
Die Geschäftsbereiche von steidle
Die neu Geschäftsausstattung von steidle
Die neu Geschäftsausstattung von steidle
Garagenbroschüre und Quarzsandflyer
Garagenbroschüre und Quarzsandflyer

Heute ist die Kommunikation für alle Zielgruppen klar und gut erfassbar. Gleichzeitig funktionieren die vereinfachten Raster deutlich besser als bisher, die Flexibilität in der Anwendung bleibt bewahrt. Somit sind Texte und Inhalte dank der neuen Struktur und der definierten Ansprache schnell erfassbar und klar. Geschäftsführer Hans Steidle zeigte sich sehr angetan:

„Für die Auffrischung des äußeren Erscheinungsbildes haben uns die Vorschläge der fsb/welfenburg GmbH überzeugt.“

Fahrzeugbeschriftung
Dezente Fahrzeugbeschriftung
 Don Ailinger
Don Ailinger, Art Director
0751 366 66 19 | E-Mail
Zum Profil

Ähnliche Projekte:

fsb/welfenburg Imagebroschüre
Gebündelte Informationen
Agenturbroschüre herunterladen